Home

Termine

Exkursionstipps

Über geofaktor

Fotos/Berichte

Kontakt

Impressum

Datenschutz

 
Nepal-Lodge-Trekking

Poon Hill und Annapurna Base Camp Abenteuer
Einmal ganz nah an einen 8000er heran wandern? Die Südseite der Annapurna-Gebirgskette bietet eine der schönsten und abwechslungsreichsten Regionen in Nepal. Unsere Trekkingtour bietet ein spektakuläres Bergerlebnis und führt uns ganz nah, direkt  an die vergletscherte Südseite des Annapurna I (8.078 m). (Diese Trekkingtour hat keinerlei Berührung mit der sehr viel mehr begangenen Annapurnarunde auf der Ost-Nord-Westseite des Himalayamassiv.)
Wir starten in Pokhara am Ufer des Phewa-See, durch traditionelle Dörfer der Gurungbevölkerung steigen wir durch wunderschöne Landschaften über  Reisterrassen, Bambus- und Rhododendronwälder auf. Immer wieder bieten sich tolle Aussichten auf die Himalajabergwelt. Ein besonderes Highlight unseres Trekking ist die nächtliche Wanderung zum Sonnenaufgang auf den Poon Hill. Die über 8000 m hohen Bergspitzen des Annapurna- (8.078 m) und Dhaulagiri-Massiv (8.167 m) (sowie des Machhapuchhare (Fischtail)) werden von den ersten Sonnenstrahlen angestrahlt - die Schönheit der Natur ist ein bleibendes Erlebnis für jeden Teilnehmenden.
Danach führt uns der weitere Weg durch einen engen Canyon langsam weiter zum nächsten Höhepunkt dieses Trekkings: das fast vollständig von hohen Gipfeln und Gletschern eingefasste Annapurna-Sanctuary mit den Base Camps zur Besteigung des Annapurna und des Machhapuchhare. Im Basecamp werden wir spektakulär in 360 Grad von gigantischen schneebedeckten Bergen der westlichen Annapurna, des Hunchuli, Annapurna Süd, des Gangapurna und des Machhapuchhare (alle zwischen 6.000 - 8.000 m hoch) komplett umgeben sein. Auch nachts unter dem Sternenhimmel ist das Bergpanorama einzigartig! Eindrücke zur Tour auf youtube:
Poon Hill: https://www.youtube.com/watch?v=6OOCiNKVUqs
ABC: https://www.youtube.com/watch?v=sBMOwGbuL6k
ABC: https://www.youtube.com/watch?v=KJfKZHPc1Fk

Geplantes Programm:
1. Tag Abflugtag nach Nepal

2.Tag Ankunft in Nepal - Kathmandu
Ankunft nachmittags in Kathmandu und Transfer ins Hotel. Wir sammeln gemeinsam erste Eindrücke in der Stadt akklimatisieren uns und erledigen letzte Besorgungen für unser Trekking. Nach dem warming up gehen wir abends gemeinsam zum Dinner.

3. Tag Busfahrt nach Pokhara
Nach dem Frühstück starten wir zu einer interessanten Busfahrt von Kathmandu nach Pokhara. 220 Kilometer trennen die beiden Städte. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich, in ständigem Auf und Ab erreichen wir am Nachmittag Pokhara. Wir beziehen für zwei Nächte unser Quartier in der zweitgrößten Stadt Nepals, am Ufer des Phewa-Sees. Die schönen Fernblicke auf das Annapurna-Massiv erwecken die Vorfreude auf die bevorstehenden Bergerlebnisse. 

4. Tag Pokhara
Der heutige Tag steht in Pokhara zur freien Verfügung: Es bieten sich viele Möglichkeiten an, auch der Besuch eines buddhistischen Klosters in der Stadt. Eingebettet zwischen Sechs- Sieben und Achttausendern und idyllisch am See Fewa gelegen, wird Pokhara auch die „Perle“ Nepals genannt. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten laden dazu ein, entdeckt zu werden.
     
5. und 6. Tag: Start des Trekking bis nach Ghorepani
Wir fahren mit Jeeps bis zum Start des Trekkings bei Nayapul (40km). Über Tirkedhunga steigen wir stetig über zahlreiche Steinstufen bergauf -queren das BhurungdiKhola-Tal mit seinen schönen Rhododendronwäldern- bis nach Ghorepani (2.840m). 

 

 

 

 

 

 

 


7. Tag: "Sonnenaufgang Poon Hill" und Trekk nach Tadopani

Im dunklen steigen wir mit Stirnlampen auf zum Poon Hill auf 3200 m. Der Sonnenaufgang bietet uns ein grandioses Naturspektakel: die ersten S
onnenstrahlen erhellen den Gipfel des Dhaulagiri 8176 m und des Machapuchare (Fischschwanz) 6997 m. Nach diesem Naturerlebnis geniessen wir zurück in der Lodge das Frühstück, bevor wir dann nach Tadopani 2.670 m aufbrechen.

8. Tag: Chomrong
Der Weg führt uns nun durch dichten Bergnebelwald bis nach Chomrong 2.150m. Das letzte Dorf vor der Südwand des Annapurna liegt oberhalb der Modi Khola Schlucht und ist das Tor zum Annapurna-Heiligtum. Von hier haben wir eine phantastische Aussicht auf die Annapurna-Bergkette und den majestätischen Machapuchare. 

9. Himalaya Hotel
Erst steigen wir hinab bis zum Chomrong Khola. Wir queren den Gletscherwasserfluss und steigen danach durch Rhododendron- und Bambuswälder über Bamboo stetig bergauf bis zum Himalaya Hotel 2.880 m.

10.Tag: Deurali
Über einen steilen Aufstieg erreichen wir zunächst Hinko Cave, einem riesigen überhängenden Felsen. Der Weg führt uns nun durch die enge Schlucht hinein in das Annapurna Sanctuary, heute wandern wir bis zur Lodge von Deurali 3.160 m. 

11. und 12. Tag Machapuchare Base Camp und/oder Annapurna Base Camp
Wir erreichen das Annapurna Heiligtum. Nur durch den engen Zugang unterbrochen, sind wir nun umringt von hohen Eisriesen zwischen 6.000 und 8.091 m Höhe. Die atemberaubende Szenarie bietet je nach Tageszeit immer wieder neue Sichtweisen, auch nachts ist der Anblick des umgebenden Bergmassivs bei Sternenhimmel ein wahr gewordener Traum. Wir passieren die Basislager des Machapuchare und des Annapurna I (zehnthöchster Berg der Erde) bis max. 4.130 m. 

13. Tag ANNAPURNA BASE CAMP - Reservetag oder Tageswanderung zum Gletscher
Heute sind die Möglichkeiten individuell nutzbar.....bspw. zum Gletscher bis auf ca. 5.400 m aufsteigen oder aber auch einfach nur Ausruhen und die spektakuläre Landschaft genießen.

14. bis 16.Tag: Abstieg nach Pokhara
In drei Tagen steigen wir ab nach Pokhara. Über Bamboo führt uns der Weg nach Jhinu Danda. Wir erreichen wieder Bambus- und Rhododendronwälder und queren den Chomrong Khola. Am letzten Tag führt uns der Weg entlang am Modi Khola und dann vorbei an den Terrassenfeldern bis wir wieder den Ausgangspunkt unserer Trekkingtour in Nayapul erreichen. Die Jeeps erwarten uns bereits und fahren uns zurück nach Pokhara ins Hotel für eine Nacht.

17. Tag Rückfahrt nach Kathmandu
Wir fahren mit dem Reisebus zurück nach Kathmandu und können am Nachmittag unsere Zimmer in Kathmandu für 2 Nächte beziehen. Der restliche Tag steht in Kathmandu zur freien Verfügung.

18. Tag Kathmandu
Der Vormittag steht zur freien Verfügung: Die letzten Besorgungen und auch schöne Mitbringsel für die Heimreise einkaufen. Nachmittags fahren wir dann gemeinsam nach Boudha. Der größte buddhistische Stupa bietet einen friedvollen Platz zum Wohlfühlen, umgeben von vielen exiltibetischen Klöstern. 
Gemeinsames Abschlussabendessen.

19.Tag: Morgens starten wir zum Airport, Heimflug nach Deutschland

Anforderungen: 
Ein leichtes Lodgetrekking in traumhafter Naturlandschaft zwischen den Bergketten des Himalaya für Teilnehmende mit normaler körperlicher Verfassung und Gesundheit. Die Tour stellt keine technische Anforderungen dar, normale Trekkingausrüstung und Kleidung für kalte Temperaturen sind erforderlich. Die Ausrüstung wird von Trägern getragen, so dass wir nur mit kleinem Tagesrucksack wandern.
Diese Tour ist ideal auch für Einsteiger geeignet, mit Tagesetappen zwischen 4 bis 6 Stunden und maximal 1000 Höhenmeter. Die Höhenakklimatisierung ist bei dieser Tour unkompliziert. Solltest Du trotz des moderaten Trekkings nicht bis zum Base Camp mit wandern wollen ist ein Zwischenstopp in einem der tiefer liegenden Orte bis zur Rückkehr der Gruppe möglich - und Du nimmst so trotzdem eine vollwertige Trekkingtour mit reichen Bergerlebnissen mit nach Hause.
Das Reiseland und die Trekkingtour erfordern von den Teilnehmenden Teamfähigkeit, Komfortverzicht und Flexibilität. Dann steht einem wunderschönem Himalayaerlebnis nichts mehr im Wege.
Die Ausrüstung und auch alle anderen Fragen sind Themen eines Vortreffens für die Teilnehmenden am 18.05.2019 im DAV - Haus in Mainz Mombach (Details hierzu werden zugesendet).

Gruppengröße: 10 - max.14 Teilnehmende

Reisetermin:      01.10.19 - 19.10.19

Reisepreis:       € 2.790,- bei 10 Personen (Mindestteilnehmerzahl);
                                    Jeweils pro Person im DZ
                         € 140,- Einzelzimmerzuschlag (Das Einzelzimmer kann nur in Kathmandu
                             und Pokhara garantiert werden, beim Trekking sind Einzelzimmer nur
                             nach Verfügbarkeit möglich)

Im Reisegrundpreis enthaltene Leistungen:

·     Linienflug von Frankfurt über Istanbul nach Kathmandu und zurück mit Turkish Airlines

·     Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren und Luftverkehrsabgabe (ca. € 300,-)

·     Programm wie im Reiseverlauf beschrieben

·     Wander- und Reiseleitung durch Helmut Spoo

-    Transfer vom Airport Kathmandu zum Hotel und zurück sowie weitere Busfahrten   in Kathmandu

·     Bustransfer in einem Air-Condition-Touristbus von Kathmandu nach Pokhara und zurück

·     3 Übernachtungen in Kathmandu in einem einfachen Hotel im DZ mit Bad/DU/WC mit Frühstück

·     3 Übernachtungen in Pokhara einem einfachen Hotel im DZ mit Bad/DU/WC mit Frühstück

·     2x vegetarisches Abendessen in Pokhara

·     2x vegetarisches Abendessen in Kathmandu

·     Transfers mit privaten Jeeps von Pokhara zum Startort des Trekkings in Nayapul und zurück

·     Transfers mit privaten Jeeps von Pokhara zum Startort des Trekkings in Nayapul und zurück

·     Kosten für alle Permits, Nationalparkgebühren

-     11 Übernachtungen während des Trekkings in Lodges im Zweibettzimmer

   12-tägiges Trekking, inklusive: nepalesischer Guide, Porter, vegetarische Vollverpflegung  inkl. abgekochtem Trinkwasser und Heißgetränke (Tee oder Kaffee), Gepäcktransport (max. 14 kg/Person [besser nur 12 kg] - ohne Tagesrucksack), einfache Übernachtung in Lodges

·     Eintritt für den Großen Stupa in Bodnath

·     Reisepreissicherungsschein

·     Sympathie für die Welt Heft „Nepal“  

Nicht enthaltene Leistungen:

Visa-Kosten, restliche Versorgung in Kathmandu (nur geringe Kosten), Kosten für Impfungen und Gesundheitsvorsorge, Reiseversicherungen, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Trinkgelder

Anmeldungsformular als pdf hier!

Anmeldung bei: Helmut Spoo: helmut@geofaktor-reisen.de

Reiseveranstalter:
Tobit – Reisen zwischen Himmel und Erde GmbH; Wiesbadener Str. 1, 65549 Limburg; Tel.: 06431- 941940

Wichtig: Der Reisepaß muß noch mindestens 6 Monate nach Ablauf des Einreisevisa gültig sein! Internationaler Impfpaß, wenn vorhanden. Eine Packliste und viele Infos zum Reiseziel, Ausrüstung, Gesundheit usw. erhälst Du beim Vortreffen!
 

nach oben...