Home

Termine

Exkursionstipps

Über geofaktor

Impressum

Links

Fotos/Berichte

 

 

 

 

 


 

La Palma Aktiv  (Verschoben auf Ende Oktober 2021)

Vulkane, Gipfel, Schluchten, Nebelwälder, Drachenbäume, Guanchenhöhlen, Strand und Meer

La Palma, die Insel des ewigen Frühling ist die grünste aller Kanareninseln (la Isla Verde). Auf kleinem Raum, vom Massentourismus unberührt bietet uns die Isla Bonita als Wandergruppe eine einmalige Vielfalt an Landschaftstypen. Weite Täler, wilde Schluchten und Vulkankrater, Drachenbäume, Kiefern- und Lorbeerwälder, Kaskaden und Wasserfälle, Guanchenhöhlen, Salinen und einsame Strände wollen wir in dem grünen Wanderparadies gemeinsam entdecken. Bei unseren Touren werden wir alle Highlights der Atlantikinsel erwandern, das UNESCO-Biosphärenreservat und den Nationalpark Caldera de Taburiente erkunden, wir wandern zwischen dem Meeresspiegel und dem höchsten Punkt der Insel dem Roque de los Muchachos auf 2426 m und lernen dabei auch die unterschiedlichen Klima- und Vegetationszonen kennen.

Geplanter Ablauf (Stand 08/2020)

1. Tag,      Anreise nach la Palma / Transit nach Barlovento / Erste Erkundungen
Flug mit Iberia:
Frankfurt - Madrid         
(Alternativ ab Hamburg auf Anfrage)
Madrid – La Palma          

Bustransfer über die Ostseite der Insel in den wilden, abgeschiedenen Norden nach Barlovento, Einchecken für 3 Nächte, Erste Erkundungen im Ort, „warming up“ und „Start“ mit vielen Infos zur Insel und zum Programmablauf.

2. Tag,       Wanderungen zu den Drachenbäumen und zum Naturbad
Wir starten morgens mit einer leichten Barrancowanderung zu den berühmten Drachenbaumhainen in La Tosca, dem ersten highlight dieser Inseltour. Drachenbaumvorkommen sind heute nur noch sehr selten in abgelegenen Felsregionen endemisch. Die ältesten Bäume können bis zu 1000 Jahre alt sein. Weiter führt uns der Weg über La Palmita zurück zum Hotel nach Barlovento. Nachmittags steigen wir dann ab zu den schön angelegten Meeresschwimmbädern von La Fajana. Wir genießen ein Bad  in den natürlichen Buchten im Lavagestein der Küste. Vom Meer erfrischt kehren wir am späten Nachmittag zurück zum Hotel.

vormittags:   Aufstieg ca. 230 m, Abstieg ca. 230 m, Gehzeit ca. 3  Std.
nachmittags: Aufstieg ca. 530 m, Abstieg ca. 530 m, Gehzeit ca. 4  Std.

3. Tag,       Spektaküläre Ganztageswanderung durch 13 Felstunnel zu den Quellen von  Marcos y Cordero, Abstieg durch den Lorbeerwald
Ein besonderes Erlebnis erwartet uns heute. Nach der Anfahrt nach Los Sauces bringen uns nun 4x4 Allradfahrzeuge hoch zur Casa del Monte. Nun beginnt diese abenteuerliche Kanalwanderung durch die 13 Felstunnel bis zur Marcos Quelle. Zahlreiche Kaskaden bieten ein fantastisches Naturschauspiel, wir erreichen die Cordero Quelle. Nach einer Rast beginnt der Abstieg durch den Barranco del Agua. Die Natur ist hier vom Wasserreichtum im Nordosten der Insel geprägt, unter dem dichten Blätterdach des Lorbeerwaldes steigen wir ab ins feuchtwarme Klima, der Pfad ist gesäumt von Riesenfarnen, großen Moosflächen, Efeu und lianenartigen Ranken. Am späten nachmittag erreichen wir die Küstenstrasse und fahren zurück zum Hotel nach Barlovento.
Aufstieg ca. 450 m, Abstieg ca.1200 m, Gehzeit ca. 7,5 Std.

4. Tag,      Quartierwechsel nach Los Llanos de Aridane, Schluchtwanderung und Besucherzentrum
Heute wechseln wir das Quartier auf die Süd-Westseite La Palmas. Bevor wir den urwaldartigen Nordosten verlassen, wandern wir noch bei einem Stop in den Barranco del Agua. Ein kurzes aber imposantes Schluchtabenteuer, durch das Bachbett über Steine und Felsen, vorbei an Kaskaden erreichen wir den Talkessel. Die üppige Vegetation bietet vielfältige botanische Besonderheiten, die es auch auf La Palma nur im Nordosten der Insel gibt. Nach ca. 2 Std. fahren wir weiter bis zum Besucherzentrum in El Paso. Zeit für Informationen, Souvenirs oder einfach nur rasten. Abschließend bringt uns des Bus zu unserem zweiten Hotel in Los Llanos. Wir checken ein für sieben Nächte.
Aufstieg ca. 140 m, Abstieg ca. 140 m, Gehzeit ca. 1,5 Std.

5. Tag,       Vorbei an den Drachenbäumen zu den Guanchenhöhlen
Mit
dem Bus fahren wir in den Nordwesten nach Puntagorda, hier startet diese leichte Wanderung. Erneut wandern wir vorbei an den alten Drachenbäumen durch kleine Siedlungen und landwirtschaftlich genutzte Flächen. Wir erreichen die Höhlen der Ureinwohner, der Guanchen. Mit schönen Blicken auf den tiefblauen atlantischen Ozean queren wir kleinere Weiler wie Los Tricias,  am Nachmittag fahren wir zurück nach Los llanos.
Aufstieg ca. 500 m, Abstieg ca. 500 m, Gehzeit ca. 4 Std.

6. Tag,  Roque de los Muchachos 2426 m, Pico de la Nieve 2366 m, Pico de la Cruz 2351 m
La Palma von oben, unser Ziel heute sind die höchsten Punkte der Insel. Der Bus bringt uns zum Ausgangspunkt in luftigen Höhen. Wir wandern vom Roque de los Muchachos 2426 m über den Pico de la Nieve, 2366 m zum Pico de la Cruz 2351 m. Immer am Kraterrand führt der Kammweg und bietet uns großartige Weitsichten über die Insel und in die Tiefe der Caldera de Taburiente. Ein besonderes Spektakel bietet sich bei dieser Höhenwanderung wenn die Passatwolken über die Insel ziehen. Aufstieg ca. 520 m, Abstieg ca. 520 m, Gehzeit ca. 5 Std.

7. Tag,     Santa Cruz de la Palma , die Inselhauptstadt
Mit dem ÖPNV fahren wir heute von Los Llanos zur Inselhauptstadt nach Santa Cruz. Nach einer kurzen gemeinsamen Führung besteht nun die Möglichkeit zum individuellen Stadtbummel. Weitere Entdeckungen können je nach Interesse die Museen, der Botanische Garten oder aber auch die Gelegenheit zum Shopping sein. Nachmittags individuelle Rückfahrt.

8. Tag,     Ausflug in den Süden, Vulkane, Salinen, Leuchttürme
Busfahrt nach Fuencaliente: Heute wandern wir über Lava- und Aschefelder zu den jungen Vulkanen Antonio und Teneguia (letzte vulkanische Aktivität auf der Insel) im Süden der Insel. Nachmittags steigen wir ab nach Faro und schauen uns die Salinen an. Hier gibt es heute wieder mal eine Bademöglichkeit im Meer, bevor wir dann zurück Fuencaliente zum Bus wandern.
Aufstieg ca. 760 m, Abstieg ca. 760 m, Gehzeit ca. 6 Std.

9. Tag,     Große Runde durch die Caldera de Taburiente
Ein Muss für alle die auf La Palma wandern. Nach dem Transfer in den Barranco de las Angustias bringen uns Jeeps bis Los Brecitos hinauf. Von hier starten wir diese großartige und beeindruckende Wanderung, der Höhepunkt der Inselwanderungen. Wir bewundern dieses völlig isolierte Naturparadies in der Caldera mit wilden Schluchten, Felsnadeln und Kiefernwäldern und dem Taburiente Bach. Zahlreiche Miradore (Aussichtspunkte) und der Roque Idafe säumen unseren Weg. Vom Inneren der Caldera steigen wir dann durch das Bachbett hinab zum Treffpunkt im Barranco de las Angustias.
Aufstieg ca. 320 m, Abstieg ca. 1100 m, Gehzeit ca. 6,5 Std.

10. Tag,     Tag zur freien Gestaltung
Individuelle Möglichkeiten bieten sich heute am letzten Tag vor der Heimreise an. Los Llanos lädt zum bummeln ein, das letzte Bad im Meer ist ebenso möglich wie kleinere Wanderungen bevor es dann packen heißt. Wir kommen noch einmal zum letzten gemeinsamen Abend zusammen.

11. Tag,  Rückflug
Adios Isla Bonita.
Nach einem ereignisreichen Aufenthalt treten wir nun die Heimreise an, Transfer zum Flughafen und
Flug mit Iberia:
La Palma - Madrid          4:30 – 18:25
Madrid - Frankfurt         19:55 – 22:45    
(Alternativ nach Hamburg auf Anfrage)

Anforderungen:
Das milde Klima der Kanaren garantieren einen hohen Urlaubscharakter bei dieser Reise mit Bademöglichkeiten ebenso wie sportlichen Wanderungen. Du benötigst für die Wanderungen auf der Insel eine komplette Wanderausrüstung incl. Teleskopwanderstöcke. Neben leichter, atmungsaktiver Sommerbekleidung ist für die Gipfelregionen auch warme, wind- und regenundurchlässige Kleidung nötig. Für die Tunnelwanderung ist eine Stirnlampe mit vollen Batterien notwendig. Einzelne Stellen erfordern Trittsicherheit, es sind aber keine besonderen technische Anforderungen nötig. Das Programm ist ideal für alle die gerne an der frischen Luft aktiv die Natur entdecken. Die unterschiedlichen Wanderungen durch die verschiedenen Vegetationszonen, vom Strand bis zum höchsten subalpinen Punkt der Insel sowie der unterschiedliche Landschaftscharakter an den beiden Standorten bieten insgesamt einen großartigen Einblick in die Natur La Palmas. Angemeldete Teilnehmende erhalten weitere detaillierte Infos und eine Ausrüstungsliste per email. Einzelne Wanderungen sind nur bei guten Wetterverhältnissen möglich, ggf. werden Alternativen angeboten.

Der Reisepreis beträgt: 
Diese Tour findet pandemiebedingt erst Ende Oktober 2021 statt. alle Preise stehen deshalb erst Ende diesen Jahres fest.
 

Im Reisegrundpreis enthaltene Leistungen:
 

·        Linienflug von Frankfurt über Madrid nach La Palma und zurück mit IBERIA

·        Flughafensteuern und -gebühren, inkl. Luftverkehrsabgabe

·        Alle Busfahrten und Wandertransfers auf La Palma
(z.T. mit Taxen, Jeeps, eigenem Bus und ÖPNV)

·        Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/Du/WC

·        10 Übernachtungen in folgenden Hotels:

o   3 Übernachtungen Hotel La Palma Romántica in Barlovento
 
www.hotellapalmaromantica.com

o   7 Übernachtungen im Hotel Benahoare in Los Llanos
http://www.hotel-benahoare.com/
 

·        10 x Frühstück

·        9 x Abendessen

·        Reisebegleitung und Wanderreiseleitung durch Helmut Spoo

·        Alle Eintritte

·        Alle notwendigen Gepäcktransporte

·        Insolvenzversicherung 

Nicht enthaltene Leistungen:

Weitere Mahlzeiten, Getränke, Reiseversicherungen, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Trinkgelder
 

Anmeldung dieses mal direkt bei: info@tobit-reisen.de 

                        Anmeldungsformular als pdf hier! 

Tobit-Reisen

Wiesbadener Str. 1
65549 Limburg
Tel.: 06431 - 941940
 

Thema Klimaschutz
Tatsache ist : Flugreisen produzieren Treibhausgase und CO2-Emissionen, die dem Klima schaden. Daher versuche ich, wo immer es möglich ist, auf Fluganreisen zu verzichten und schadstoffärmere Transportmittel zu nutzen, wie beispielsweise die Bahn. Bei fernen Reisezielen besteht aber oft keine wirkliche Alternative zur Flugreise. Hier empfehle ich dringend eine CO2-Kompensation, um den ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Der CO2-Ausgleich ist weder schwer noch teuer. Mit entsprechenden CO2-Zertifikaten lässt sich die Belastung zum Teil wieder ausgleichen. Einfache Möglichkeiten zum CO2-Ausgleich bieten bspw. https://www.atmosfair.de/de/ und https://klima-kollekte.de/ Dort finden sich auch Emissionsrechner – um die Kompensation für Flugreisen zu berechnen.

Reiseveranstalter:          
Tobit – Reisen zwischen Himmel und Erde GmbH; Wiesbadener Straße 1 in
65549 Limburg: Tel: 06431-941940 und Fax: 06431-941942
www.tobit-reisen.de     email: Andreas.Schmitz@tobit-reisen.de


nach oben...